Die schönsten Drohnenplätze in Italien

Dieser Blog wird Ihnen von Drone Class, Ihrer Flugschule für das Fliegen in der offenen und spezifischen Kategorie, zur Verfügung gestellt.

Italien bietet viele schöne Drohnenplätze mit abwechslungsreicher Natur und Architektur. Im Norden des Landes können Sie große Berge, dichte Wälder und kleine Gebirgsbäche fotografieren. Im südlichen Teil treffen Sie auf strahlend blaues Wasser und dümpelnde Boote. Falls Sie diese Gebiete auf eine besondere Art und Weise sehen und fotografieren möchten, empfiehlt sich der Einsatz einer Drohne. Aus der Luft sieht alles noch viel schöner aus und Ihre Bilder gewinnen an Einzigartigkeit.

Wo kann man in Italien eine Drohne fliegen? Sie erfahren es in diesem Blog. Wir haben für Sie zehn Orte ausgewählt, an denen Sie Ihre Drohne legal fliegen und schöne Drohnenaufnahmen machen können. Für das Fliegen einer Drohne in Italien müssen Sie ab 250 Gramm im Besitz einer gültigen EU-Drohnenführerschein sein. Dies ist in der gesamten EU verbindlich vorgeschrieben.

Drohne fliegen in den Dolomiten Norditaliens

Im Norden Italiens liegen die an Österreich grenzenden Dolomiten. Die Dolomiten zählen zum UNESCO-Welterbe. Infolgedessen ist es nicht gestattet, überall mit einer Drohne zu fliegen. Allerdings finden sich viele schöne Orte, an denen dies möglich ist. An den bekanntesten Plätzen dürfen Sie als Drohnenpilot nicht fliegen. Eine gute Gelegenheit, neue Orte zu entdecken. Zum Fotografieren von Bergen kann man nach Cadini di Musurina (Cadini-Gruppe) oder zum Passo di Gardena (Grödner Joch) aufbrechen. Eine schöne Bergwiese lässt sich bij Alpe di Siusi (Seiser Alm) fotografieren. Und ein Bergsee, über den man mit der Drohne fliegen darf, ist der Lago di Sorapis (Sorapis-See).

Thermalquellen in der Toskana

Ein wohlbekannter Einsatzort für Drohnen sind die Thermalquellen in der Toskana. Es gibt mehrere Stellen, an denen das heiße Wasser aus dem Erdreich strömt. Unser Favorit sind die Terme di Saturnia (Thermalquellen von Saturnia) mit ihrem idyllischen Badehaus und der wunderschönen Natur. Auch Bagni di San Filippo ist aufgrund der schönen Salzmauern einen Besuch wert. Diese Orte sind sehr beliebt und werden täglich von vielen Menschen besucht. Respektieren Sie die Privatsphäre aller, bevor Sie eine Drohne fliegen. Die besten Zeitpunkte, um mit Ihrer Drohne an diesen Orten zu fliegen, sind die Morgenstunden an den Wochentagen. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass Sie nur wenige oder gar keine anderen Besucher antreffen werden.

Erkunden Sie Sardinien mit Ihrer Drohne

Auch auf Sardinien gibt es viele Flugverbotszonen, aber das Fliegen ist auf dieser Insel durchaus möglich. Erkundigen Sie sich vor Ihrem Flug, ob es im Luftraum Einschränkungen gibt. Sardinien ist berühmt für sein wunderschönes blaues Wasser und seine großen Felsen. Ein toller Ort, um Drohnenaufnahmen zu machen, ist Cala Luna. Hierbei handelt es sich um eine Bucht in der Mitte Sardiniens, umgeben von großen Klippen. Das Wasser ist strahlend blau und mit etwas Glück legen dort einige kleine Boote an. Ein einmaliges Motiv, das man nur auf Sardinien finden kann.

Drohnenfotos über der Insel Elba machen

Die Insel Elba liegt vor der Küste der Toskana. Die Insel besticht durch kleine, beschauliche Dörfer, hohe Berggipfel und blaue Gewässer. Im Winter kann auf dem Gipfel des Berges sogar Schnee liegen. Kurz gesagt, Sie haben hier die Möglichkeit, verschiedene Drohnenbilder zu machen. Von schneebedeckten Berggipfeln bis hin zu einem dümpelnden Boot im strahlend blauen Wasser. Eine wunderschöne und abwechslungsreiche Insel, die unbedingt mit der Drohne erkundet werden sollte. Die Insel hat einen Flughafen, um den eine Flugverbotszone eingerichtet wurde. Falls Sie auf Elba fliegen sollten, gilt es diese Flugverbotszone zu beachten.

Fliegen in Cinque Terre

In einem solchen touristischen Ort darf man doch gar keine Drohne fliegen? Eines der fünf Dörfer liegt knapp außerhalb der Flugverbotszone, und das Fliegen einer Drohne ist hier gestattet, wenn man im Besitz eines A2-Drohnenführerscheins ist. Das Dorf heißt Monterosso al Mare und ist das größte Dorf von Cinque Terre. Die Aussicht? Ein niedliches kleines Dorf mit bunten Häusern und einem lauschigen Strand, bestückt mit farbigen Sonnenschirmen.

Mit Ihrer Drohne nach Positano

Positano, das romantische Dorf, das in den Berghang gebaut wurde. Heutzutage begrüßt das Dorf zahlreiche Touristen. Wenn Sie dort fliegen wollen, sollten Sie Positano nicht in der Hochsaison besuchen und früh aufstehen, damit Sie keine andere Menschen stören. Falls es Ihnen gelingen sollte, hierher zu fliegen, erhalten Sie spektakuläre Bilder. Eine Ansammlung kleiner Häuser an einem Berghang, direkt am Meer. Eine einzigartige Art, Positano einzufangen.

Fliegen über den weißen Bergen von Sizilien

Fliegen mit einer Drohne auf Sizilien ist natürlich großartig. Es gibt zahlreiche schöne Orte zu entdecken. Ein einzigartiger Einsatzort für Drohnen ist Scala dei Turchi (Treppe der Türken). Einen solchen Ort kann man nur auf Sizilien finden. Große weiße Felsen, die an Eisberge denken und im blauen Meer versinken. Dieser Ort erfreut sich bei Drohnenpiloten großer Beliebtheit und bietet daher eine Menge Inspiration für schöne Drohnenfotos. Vor einigen Jahren konnte man diese weißen Berge noch besuchen. Heutzutage ist das Gebiet für Besucher gesperrt. Umso außergewöhnlicher ist es, dass Sie doch noch ein Bild von diesen weißen Bergen erhalten können.

Ihre Drone mit nach Capri

Capri ist eine kleine Insel vor der Amalfiküste. Diese Insel ist nur mit dem Boot zu erreichen. Capri ist vor allem für seine großen, aufrecht aus dem Meer ragenden Felsen bekannt. Diese Felsen nennt man Faraglioni und sie können von oben aufgenommen werden. Die Felsen befinden sich in ziemlicher Entfernung von der Küste. Wenn Sie Ihre Drohne also nahe bei den Felsen fliegen lassen wollen, sollten Sie dies von einem Boot aus tun. Bedenken Sie, dass auf dem Meer starke Windböen auftreten können.

Grüne Drohnenfotos in der Toskana

Die Toskana ist ein ausgedehntes Gebiet. Hier gibt es viele Hügel, auf denen Nutzpflanzen angebaut werden. Auf Drohnenfotos von der Toskana sieht man erwartungsgemäß viel Grün. Lassen Sie Ihre Drohne über eine der zahlreichen Weinreben oder oberhalb eines kleinen alten Dorfes, das zwischen grünen Hügeln eingebettet ist, fliegen. Traumhafte Drohnenfotos sind Ihnen garantiert.

Amalfiküste, Path of the Gods

Die Amalfiküste ist gekennzeichnet durch ihre felsige Umgebung. Eine schöne Route durch dieses Gebiet stellt der Path of the Gods (Pfad der Götter) dar. Die Gegend ist ziemlich unwegsam und schwer begehbar. Glücklicherweise können Sie dieses Gebiet auch mit Ihrer Drohne erkunden. Genießen Sie die wunderschöne Aussicht durch das Auge der Kamera Ihrer Drohne. Für sportliche Drohnenpiloten ist diese Route auf jeden Fall empfehlenswert.

Relevante Artikel